RSS

Kulturunterschiede

05 Feb

„Sprache öffnet Türen!“ So sagt man, und ich stimme auch zu. Man tendiert dazu, freundlicher zu sein, wenn ein Ausländer versucht mit uns auf unsere Sprache zu kommunizieren. Die Sprache des Landes, in dem man niederlässt, mindestens in mittelmäßiges Niveau zu beherrschen ist ein Grundvoraussetzung, um sich wohl in der neuen Heimat zu fühlen. Auch wenn man keine Arbeit braucht (vielleicht verdient ja der Partner genug, so dass nur ein Hauptverdiener nötig ist). Wie kann man denn glücklich leben, wenn man keine Freunde hat? Um Freunde zu finden braucht man Kommunikationsmittel ==> die Sprache.
Das Leben besteht nicht nur aus unserem Partner und Kinder. Wenn wir Krank sind, brauchen wir einen Arzt, mit dem man über unseren Gesundheitszustand sprechen können muss. Es gibt Sachen, die nicht wie ein Supermarkt funktionieren.

Deshalb habe ich mich nicht beschwert, dass ich hier Deutsch lernen muss. Andererseits soll man sich auch nicht protestieren, wenn die neue indonesische Regierung bald dieselbe Voraussetzung für ausländische Mitarbeiter festlegen möchte ;). Das finde ich schon fair genug.

Allerdings, Sprache alleine zu beherrschen ist eigentlich nicht genug, um eine gute Kommunikation durchzuführen. Denn es gibt noch jede Menge Kulturunterschiede, die viele Probleme verursachen könnten. Es kann manchmal lustig sein, aber eine richtig heftige Auseinandersetzung wäre auch möglich.

Es gibt eine typische Missverständnisse unter meinen Freundeskreis stattgefunden und zwar geht es um die Reaktion auf Geschenke. Die Indonesier würden die Geschenke beiseite hinlegen und erst später aufmachen, wenn der Geschenkgeber schon weg ist. Die Überlegung sind folgende:

1. Wir möchten keinen Eindruck geben, dass wir nur auf das Geschenk statt die Person erwarten. Wir möchten damit sagen, dass das Geschenk ist nicht wichtig. Die Abwesenheit der Person ist für uns wichtiger :).

2. Es besteht eine Möglichkeit, dass das Geschenk uns nicht gefällt. Man möchte verhindern, dass die Enttäuschung  aufs Gesicht sichtbar wäre. Das klingt zwar heuchlerisch aber es ist uns trotzdem wichtig. Gesicht zu verlieren sollte möglichst vermieden werden :-D.

Die Deutschen hingegen würden normalerweise die Geschenke direkt aufmachen um zu zeigen, dass man sich darauf freut und das Geschenk schätzt. Wenn diese Kulturunterschiede nicht bekannt ist, passiert dann die Missverständnisse. In diesem Fall würde es problematischer, wenn, es ein Deutscher ist, der ein Geschenk gibt.
Dass jemand mein Geschenk direkt aufmacht, stört mich eher nicht, auch wenn ich die Gewohnheit hier nicht kenne.
Umgekehrt ist natürlich anders. Ein zufällig empfindliche Deutscher könnte es nicht nett empfinden, wenn sein ausländischer Freund einfach das Geschenk ignoriert und weiter redet oder andere Gäste anspricht. Zum Gluck sind die Deutschen meistens sehr direkt und würden wohl aus Neugier darüber nachfragen. Das war auch bei mir der Fall, so dass ich diese Unterschiede endlich zur Kenntnis genommen habe.
Ein Indonesier würde meistens still schweigen und sich nur heimlich darüber Gedanken machen. Sehr unpraktisch muss ich sagen :-D. Aber diese Info könnte nützlich sein, falls ihr nach Indonesien verreist und irgendeine unangenehme Situation trefft.
Frag lieber direkt wie gewohnt hier in DE.

Es gibt auch ein weiteres Beispiel dafür. Einen Termin zu vereinbaren ist in Indonesien nur für Geschäftsaktivitäten nötig. Auch mit dem Arzt muss man keinen Termin vereinbaren. Unter Familien und Freunden macht man keinen Termin. Wenn wir jemanden besuchen möchten, dann kommen wir einfach vorbei und klingeln. Wir lassen das Glück entscheiden, ob die Person zu Hause oder nicht ist. In Deutschland hingegen muss man immer einen Termin vorher vereinbaren, auch beim Privatbesuch. Es hat ein bisschen lang gedauert, bis ich daran gewohnt bin. Aber ich muss jetzt zugeben, dass diese Gewohnheit mir gefällt. Ich habe praktisch mehr Privatsphäre in Deutschland und ich genieße das eigentlich.

Der Art wie die Deutschen kommunizieren passt auch besser zu meinem Charakter. Sich direkt zu äußern macht das Leben viel einfacher muss ich sagen. In Asien muss man mehr nachdenken, was eigentlich hinter jedem Satz steckt. Obwohl ich zugeben muss, dass die Art der Asiaten zu kommunizieren und mit den Problemen umzugehen in einer bestimmten Situation manchmal besser funktioniert. Zum Beispiel solche Situationen, wo eine diplomatische Antwort verlangt wird.

Wichtige Hinweise: „Indonesier sind sarkastische Witze und Ironie nicht gewohnt“. Man muss also mit solcher Art von Witzen aufpassen, weil die Indonesier die Witze ernst empfinden könnten. Andererseits machen die Indonesier oft Witze, die in Deutschland  vielleicht unhöflich gelten. Zum Beispiel Witze über Körperteile. Solche Witze und Kosenamen werden hier in DE als „Mobbing“ angenommen, sind aber nicht unbedingt so verstanden bei den Indonesiern. Wenn jemand sich deswegen beleidigt fühlt, könnte es sogar sein, dass man als überempfindlich beurteilt würde. Genau weil sie nicht unbedingt böse meinen und nur Witze machen möchten. Bei uns sollte man noch genauer auf Geste, Mimik und die Situationen achten, um zwischen „Bullying“ bzw. Mobbing und reine dumme, insensibel Witze zu unterscheiden.
Ich persönlich mag diese Gewohnheit, eine Witze über körperliche Eigenschaft zu machen, gar nicht. Das macht uns viel zu ignorant erscheinen.
Gestern habe ich sogar eine Nachricht  in eine indonesische Medien gelesen, in der ein Vizerektor aussagt, dass solche ähnliche (und aktuelle) Mobbing-Skandal in seine Universität kein „Mobbing“-Fall und stattdessen nur eine spontane Witze wäre.
Solche lächerliche Pressemitteilung von einem Vizerektor zu hören bzw. zu lesen ist wirklich sehr peinlich und ärgerlich. So ignorant und trotzdem besitzt er eine höhe Position in einer Universität. Kein gutes Bild für unsere Bildung, oder?!

Das sind alles nur kleine Beispiele unter vielen anderen. Das reicht aber umzuzeigen, dass die Sprache alleine nicht genug ist. Um eine erfolgreiche Integration zu schaffen müssen sich beide Parteien aktiv beteiligen. Es funktioniert nicht, wenn nur die Ausländer die Deutschen verstehen müssen. Die Deutschen sollten auch versuchen, ihren ausländischen Freunden und die Kulturunterschiede akzeptieren bzw. verstehen. Denn sie sind einfach Teile unserer persönlichen Eigenschaften.
Außerdem muss man im Kopf immer behalten, dass jeder Person anders ist. Allgemeine Kenntnisse über typische Eigenschaften von anderen Kulturen dienen nur dazu, unsere Kommunikation mit Menschen aus anderen Kulturen zu vereinfachen.
Aber Verallgemeinerung dürfte nicht gemacht werden. Jeder Person hat ihre eigene Eigenschaft, die man nach und nach persönlich herausfinden sollte ;).

PS: Hier gibt es ein Link, wo man die Erfahrung eines Deutschen in Indonesien lesen kann.
http://www.spiegel.de/karriere/ausland/firmengruender-in-jakarta-wenn-der-taxifahrer-den-weg-nicht-kennt-a-810040.html
Über die Gummi-Uhr muss ich dennoch dazu sagen: „So lange die Verkehr in den Großstädten Indonesien immer noch so bleibt, kann man so wie so die Ankunftszeit nie genau einschätzen :-D.
Also, immer Pünktlich zu einem Termin in Jakarta ankommen zu können braucht man ein riesiger Glück hahaha.
Ich muss sagen, ich kann seine Gefühle total verstehen. So fühle ich mich oft auch… sogar seit früher als ich noch in Indonesien gelebt habe :-D.“

Bis nächstes Mal. 🙂

Advertisements
 
Hinterlasse einen Kommentar

Verfasst von - Februar 5, 2015 in Kultur & Gesellschaft

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

 
%d Bloggern gefällt das: